Die Kinesiologie

Die Kinesiologie findet sich mit ihrer Relevanz wohl auf sehr sandigem Untergrund. Den Naturheilverfahren kann sie wohl nicht zugeordnet werden, obwohl ihre Leitlinie in gewisser Weise durchaus ganzheitlich ist, auch der Begriff alternative Medizin ist nicht genau zutreffend.

Der Begriff Kinesiologie beschreibt grundsätzlich ein Diagnoseverfahren, das auf der Erkenntnis basiert, dass Muskelspannung beziehungsweise Muskelentspannung Instrumente seien, um Affinitäten des Probanden bestimmten Substanzen, Informationen, Emotionen und Therapien gegenüber mehr oder minder eindeutig festzustellen. Die Theorie zu diesem Verfahren geht hauptsächlich auf den Chiropraktiker George Goodheart zurück, doch auch Kollegen wie John Thie, John Diamond, Dennison und Klinghardt nahmen Einfluss auf die kontroverse Struktur der, nach vielen Meinungen, esoterischen, nicht wissenschaftlichen Lehre, also Pseudowissenschaft. In der Kinesiologie finden sich Begrifflichkeiten zum Beispiel aus der Lehre der Lymphabflussstimulation, der Durchblutungsstimulation, der Meridianlehre aus der chinesischen Medizin als auch Vorstellungen aus der orthomolekularen Medizin sowie Erklärungen aus der Lehre der Schädel-Kreuzbein-Therapie. Weiterlesen →

Ayurveda-Tees und -Massagen

Ayurveda zielt grundsätzlich auf die ganzheitliche Behandlung des Menschen ab. Es gilt, die verschiedenen Doshas, die den Lebensrhythmus des Menschen bestimmen,…