Naturheilpraxis nutzt die klassische Homöopathie

Naturheilpraxis nutzt die klassische HomoeopathieNatürlich muss die Homöopathie als mehr denn nur eine Facette der Naturheilkunde betrachtet werden. Jedoch tauchen, gerade was dieses Fach der natürlichen Medizin angeht, einige grundsätzliche Fragen auf.

Es war zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts, als ein deutscher Arzt und Verfasser medizinischer Dokumentationen namens Christian Friedrich Samuel Hahnemann die Grundsätze der Homöopathie formulierte. Sein wissenschaftlicher Ansatz war das sogenannte Ähnlichkeitsprinzip. Seinen Annahmen zufolge errege jede Medizin, die ein Mensch zu sich nähme, auch eine Krankheit. Man müsse die Medizin nun so wählen, dass die durch sie entstehende Symptomatik der sozusagen künstlich erzeugten Krankheit, möglichst der, der zu bekämpfenden ähnele. Schon der große griechische Arzt Hippokrates von Kos hatte formuliert, dass die Krankheit durch Einflüsse entstünde, die den Heilmitteln ähnlich wirken, der Krankheitszustand werde beseitigt durch Mittel, die ihm ähnliche Erscheinungen hervorriefen. Weiterlesen →

Die Kinesiologie

Die Kinesiologie findet sich mit ihrer Relevanz wohl auf sehr sandigem Untergrund. Den Naturheilverfahren kann sie wohl nicht zugeordnet werden, obwohl…