Was sind die Aufgaben von einem Buchmacher?

Ein Buchmacher bietet die Möglichkeit, Wetten auf die unterschiedlichsten in der Zukunft liegenden Ereignisse abzugeben. Für jede Wette bietet der Buchmacher eine feste oder variable Wettquote an. Diese gibt das Verhältnis vom Einsatz zu einem möglichen Gewinn an. Bei einer Quote von 7,5 würde der Spieler bei einem richtigen Tipp also den 7,5 fachen Einsatz erhalten. Der Buchmacher kann die Quoten jederzeit verändern, wobei die beim Einsatz aktuelle Wettquote allerdings für die gesamte Wette gültig bleibt. Für die Auszahlung des Gewinns bürgt der Buchmacher mit seinem Namen.

Waren Buchmacher früher in erster Linie für Pferdewetten bekannt, so hat sich das Angebot mittlerweile deutlich ausgeweitet. Inzwischen kann auf nahezu jedes Sportevent sowie auch auf eine Vielzahl weiterer gesellschaftlicher Ereignisse gewettet werden. Dank der Möglichkeiten des Internets können heutzutage Wetten von jedem Ort aus innerhalb weniger Sekunden auf eine Vielzahl verschiedener Sportereignisse platziert werden. Auf modernen Plattformen, wie beispielsweise auf Mybet.com kann dabei sogar noch live während der entsprechenden Ereignisse gewettet werden.

Das Tätigkeitsfeld des Buchmachers

Zu den Hauptaufgaben des Buchmachers gehört es, das Angebot seiner Wetten stets auf dem neuesten Stand zu halten. Das Wettprogramm umfasst stets aktuelle Ereignisse, wie beispielsweise Fußballspiele, Formel 1 Rennen, Eishockeyspiele und vieles mehr. Bei Mannschaftssportarten kann zumeist auf Sieg, auf Unentschieden oder auf Niederlage gewettet werden.

Die meisten Online-Buchmacher bieten zudem auch die Option, auf eine Vielzahl weiterer Ereignisse zu wetten. Hierzu gehören beispielsweise die Varianten, wer das erste Tor schießt, eine Gelbe Karte erhält und vieles mehr. Aufgrund der zumeist hohen Wetteinsätze geht der Buchmacher bei jeder Wette ein großes Risiko ein. Um dieses Risiko zu minimieren werden Wetten auf alle möglichen Ausgänge angeboten. Sein Vorteil dabei ist jedoch, dass er das korrekte Ergebnis nicht vorhersagen muss. Entscheidend für den Erfolg als Buchmacher ist die Fähigkeit, die verschiedenen Wettausgänge richtig einzuschätzen und die Wettquoten entsprechend zu berechnen. Dazu muss der Buchmacher ständig im Auge behalten, wie sich die Wetten prozentual verteilen und dementsprechend kann er dann auch die Wettquoten anpassen. Hierzu machen sich die Buchmacher verschiedene statistische Berechnungsmethoden zunutze.

Bildquelle: Urheber: Zorro2212; CC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *