Raffinierte Partyrezepte

Raffinierte PartyrezeptePartys können unterschiedliche Anlässe haben. Zu Geburtstagen, Jubiläen, Sportveranstaltungen oder einfach nur, um seine Freunde wiederzusehen – in allen Fällen lohnt es sich, eine Party zu veranstalten. Vor allem Partys zu Sportevents können durch gemeinsames Wetten interessant gestaltet werden. Man lädt zehn Freunde ein, lädt pro Person zehn Euro auf das Wett-Konto und vor den Events platziert jeder seine Wette. Mit dieser Idee hier zu wettbueros.net zu gehen, kann sich als sehr rentabel erweisen. Immer zur Verfügung stehen sollten bei einer Feier Snacks und Partyessen. Mit gefülltem Magen feiert es sich besser und vor allem länger. Entsprechende Partyrezepte müssen nicht teuer sein und sind oft leicht umzusetzen. In der Folge werden zwei Rezepte vorgestellt.

Partyrezepte leicht nachgekocht

Für einen Tortellinisalat mit Gemüse benötigt man für vier Portionen eine Aubergine, vier Teelöffel Meersalz, drei Paprikaschoten, zwei Zucchini, zwei Tomaten, 400 Gramm Mozzarella, einen halben Bund Petersilie, Salz, Pfeffer und 125 Milliliter Olivenöl. Zunächst wird die Aubergine gewaschen und in fünf Millimeter dicke Scheiben geschnitten, mit dem Meersalz bestreut und zugedeckt und beschwert eine Stunde stehen gelassen. Anschließend müssen die Scheiben von beiden Seiten jeweils vier Minuten gegart werden. Sodann werden Tomaten, Zucchini, Paprika und Mozzarella klein geschnitten und die Petersilie gehackt. Danach werden die Tortellini zubereitet und die Auberginenscheiben halbiert. Abschließend alles vermengen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für Honig-Drumsticks mit Frühlingszwiebeln werden für acht Portionen sechs Esslöffel Honig, sechs Esslöffel Ketchup, ein Esslöffel Sojasoße, eine rote Chili, eine Knoblauchzehe, 150 Gramm Frühlingszwiebeln und eineinhalb Kilogramm Hähnchenunterkeulen benötigt. Für die Marinade werden Chili, Knoblauch und Zwiebeln gehackt und mit Ketchup, Honig und Sojasoße vermengt. Anschließend werden die Hähnchen-Drumsticks in die Marinade gelegt, nach zwei Stunden gewendet und über Nacht im Kühlschrank zum Ziehen stehen gelassen. Am Partytag werden die Drumsticks im Backofen bei 180 Grad Umluft 30 bis 35 Minuten gebacken – fertig. (Quelle: Kochbuch von Butlers: „Für Studenten – Preiswert, einfach und lecker“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *